Freitag, 28. Mai 2010

Durch das wilde Kurdistan in den Iran

Am Dienstag 25.5. gings von Van (Tuerkei) ueber zwei Paesse. Kurz hinter Van waren die ersten 1000 km voll. Der Weg von ging dann doch ganz gut ohne Gegenwind, dafuer aber 162 km mit 2000 Hoehenmetern. Unterwegs gabs noch eine Burgruine zu besichtigen und ein Pass mit 2730m war auch drin.
Mein Zelt habe ich dann an einem Kontrollposten des Militaers aufgebaut (vor einem Kiosk). Damit ist Zelt, Schlafsack und Isomatte nun eingeweiht.

Mittwochs 26.5. gings dann ueber die Grenze in den Iran und weiter bis nach Orumiyeh am gleichnamigen grossen Salzsee. Der Ort war dann doch groesser als gedacht. Mit 600.000 Einwohnern war da ganz schoen Verkehr. Da war das Navi beim zurechtfinden doch sehr hilfreich auch wenn nur ein Teil der Strassen auf der Navi-Karte verzeichnet war. Zumindest habe ich immer gesehen, wo ich war und wo ich hinwollte, auch wenn es nicht gleich auf direktem Wege ging.
Der Verkehr innerorts ist zwar sehr dicht und recht chaotisch, aber mit recht moderater Geschwindigkeit, so dass man sich auch als Radfahrer gut durchwuehlen kann. Es findet ich immer eine Luecke. Da habe ich in Deutschland bei den hohen Geschwindigkeiten und den rechthaberischen Autofahrern mehr Probleme.

Gestern Donnerstag 27.5. gings dann auf einem Damm/Bruecke ueber den Salzsee und ganz flach weiter bis Tabriz. Immer auf guter grosser Strasse mit schmalen Seitenstreifen, so dass ich relativ stressfrei radeln konnte. Am Schluss leider sehr viel Verkehr auf den Einfallstrassen nach Tabriz. (1.4 Mio Einwohner) Liegt ca 1200m hoch.

Heute Freitag 28.5. Ruhetag in Tabriz, Fahrradpflege, Basar besucht (klasse) und eine blaue Moschee, die nach einem Erdbeben wieder aufgebaut wurde. Werde aber hoffentlich in Buchara und Samarkand noch bessere sehen.
Km Stand ca 1430 km

Die naechsten Orte sind wie geplant
29.5. Richtung Suedosten bis Miyaneh
30.5. Ri osten bis Khakhal
31.5. ans Kaspische Meer bei Fuman
1.6. am Kasp Meer entlang bis Ramsar
2.6. am Kasp Meer entlang bis Mahmudabad
3.6. Ruhetag dort. Werde mich von dort aus wieder melden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten